Deutsch
English

Zukunft wächst aus Tradition –

das Motto zum 150. Firmenjubiläum im Jahr 2010 – zeigt, wie problemlos sich das Wirken der früheren Führungsgenerationen mit den heutigen Ansprüchen an die Unternehmensführung verknüpfen lässt.

Fünf Generationen der Familie Schaefer lenken das Unternehmen seit 1860.
Auch Mitarbeiter sind in der 3. und 4. Generation tätig.

Johann Schaefer (1860 – 1886) gründete die Firma Johann Schaefer Kalkwerke. In Hahnstätten und weiteren Standorten wurden 4 Ringöfen erbaut.

Wilhelm Schaefer (1886 – 1921) führte die zahlreichen kleinen Kalkwerke im Lahngebiet zusammen. Er baute die erste großtechnische Hydratanlage.

Wilhelm Schaefer (1920 – 1964) baute 1922 die ersten gasbeheizten Schachtöfen, sowie Hydratanlagen in Hahnstätten und Limburg. Er führte das Unternehmen durch Wirtschaftskrise und Weltkrieg und war verantwortlich für den bedeutenden Aufschwung danach und die Diversifikation in weitere veredelte Produkte.

Hans von Zander (1946 – 1985) war verantwortlich für den kontinuierlichen Ausbau des Werkes Hahnstätten zu einem der leistungsfähigsten Kalkwerke der Welt. Bedeutende Fortschritte in der Kalkbrenntechnik – GGR-Öfen -, beim Hydratisieren von Kalk und der großtechnischen Produktion von gefälltem Calciumcarbonat (PCC) sind ihm zu verdanken.

Unter der Führung von Klaus Schaefer (1965 – 2003) und Dr. Gernot Schaefer (1976 - 2009) entwickelte sich SCHAEFER KALK weiter zum Anbieter spezialisierter Kalkprodukte für höchste Ansprüche.
Die internationale Stellung von SCHAEFER KALK wurde ausgebaut, unter anderem durch den Bau von Werken in Malaysia und China.
1999 wurden Kalkwerke in Steeden, Stromberg und Grevenbrück gekauft.

Heike Horn geb. Schaefer (seit 2002), Dr. Kai Schaefer (seit 2005) und Dr. Andreas Kinnen (seit 2005) führen das Unternehmen in der 5. Generation.